Tischtennis-Meisterschaftsabschluss 2016/17

Der Deutschlandsberger Tischtennisverein startete mit vier Mannschaften in drei verschiedenen Klassen – Landesliga, Unterliga, Gebietsliga – in die steirische Mannschaftsmeisterschaft 2016/17. Die Spiele der Hin- und Rückrunden wurden von September 2016 bis Mai 2017 durchgeführt. Zur Halbzeit musste eine Gebietsliga-Mannschaft leider zurückgezogen werden. Die anderen drei Teams kämpften sich sehr erfolgreich durch die je 22 Meisterschaftsrunden.

Erstmals seit 25 Jahren war der Verein in der Saison 2016/17 wieder mit einer Mannschaft in der Landesliga, der höchsten steirischen Spielklasse, vertreten. Das Team DLB 1 / Elektrotechnik Nebel mit Mannschaftsführer Kevin Kronawetter, Spielertrainer Marinko Grbic und Michael Rothschädl erreichte mit 9 Siegen und 5 Unentschieden schlussendlich im Mittelfeld den sehr guten 6. Platz. In der Einzelrangliste gelang M. Grbic mit einem Resultat von 44:14 der starke 4. Platz, mitten unter den Topspielern der Liga. Die jungen Deutschlandsberger Spieler M. Rothschädl – der sich in den letzten beiden Spielrunden in sehr starker Form präsentierte – und K. Kronawetter konnten sich mit 22 bzw. 17 Siegen sehr gut in der Landesliga etablieren. Eine besondere Stärke in dieser Saison war das Doppel, denn hier belegte DLB 1 mit 15:7 Siegen den tollen 2. Platz in der Rangliste.

USV Indigo Graz 1 – DLB 1 / Elektrotechnik Nebel     5 : 5
M. Grbic, K. Kronawetter, M. Rothschädl (3).

DLB 1 / Elektrotechnik Nebel – HiWay Grill Kapfenberg 3     3 : 6
M. Rothschädl, K. Kronawetter, Kronawetter/Grbic.

In der letzten Runde der Unterliga Süd musste DLB 2 / IGE Isolierung noch eine deutliche Auswärtsniederlage bei ATSE Graz 1 hinnehmen. In der Endtabelle bedeutete das für das Team mit Mannschaftsführer Christian Strametz, Horst Brauchart und Stefan Rauscher den guten 7. Platz mit insgesamt 12 Siegen. In der Einzelrangliste belegten Ch. Strametz und St. Rauscher mit je 31 Siegen die Plätze 14 und 15 im vorderen Mittelfeld.

Die ersten Runden der Gebietsliga Frühjahrssaison verliefen für DLB 4 / Steiermärkische Sparkasse mit mehreren knappen Niederlagen sehr unglücklich, doch mit tollen Resultaten zum Ende der Meisterschaft – 4 Siege in 5 Runden – konnte sich das Team noch auf den guten 7. Platz vorkämpfen. Neben Mannschaftsführer Matthias Steiner, Gerhard Bisplinghoff und Merlin Hirner kamen sieben weitere Spieler über die gesamte Saison hinweg unregelmäßig zum Einsatz in der Gebietsliga. In der Einzelrangliste konnte sich G. Bisplinghoff mit 36:8 Siegen mit Platz 5 im Topfeld etablieren. Für M. Steiner bedeuteten 25 Siege einen Einzelplatz im guten Mittelfeld.

 

DLB 4 / Steiermärkische Sparkasse – ATUS Voitsberg 3     6 : 2
G. Bisplinghoff (3), M. Steiner (2), Bisplinghoff/Steiner.

TTC Retznei 2 – DLB 4 / Steiermärkische Sparkasse     4 : 6
G. Bisplinghoff (3), M. Hirner (2), D. Moser.

 

Zum Abschluss der Meisterschaftssaison 2016/17 möchte Obmann Franz Mandl allen Deutschlandsberger Spielern sehr herzlich zu den guten Ergebnissen gratulieren und allen Fans und Helfern für die tolle Unterstützung bei den Landesliga Heimspielen danken!  Ein besonders großes Dankeschön ergeht an alle Sponsoren des SK Tischtennis Deutschlandsberg, die einen wesentlichen Beitrag für den Spiel- und Trainingsbetrieb, die Teilnahme an der Meisterschaft und im Besonderen für die Jugendförderung leisten.